2014-2015 | Siemens Headquarter

Rohbau Bestand, Palais Ludwig Ferdinand und Gebäude 05, Wittelsbacher Platz 1 +2

Das neue Siemens Headquarter soll ein herausragendes Beispiel für eine nachhaltige Stadtentwicklung und die Umsetzung der Nachhaltigkeit im Bauen darstellen. Das historische Gebäude Palais Ludwig Ferdinand, erbaut 1825 nach den Plänen von Leo von Klenze, wird unter Beachtung denkmalpflegerischer Ansprüche saniert. Dabei wird die innere Gebäudestruktur großzügig und funktionell überarbeitet. So entstehen ein neuer Empfangsbereich im Erdgeschoß, ein repräsentativer Bankettbereich im 2. Obergeschoß und ein großer Konferenzbereich im 3. Obergeschoß. Das alles erfordert eine Neusituierung der Treppenhäuser und Aufzüge und eine statische Ertüchtigung bzw. Austausch der Geschoßdecken.

Das 1955 erbaute Bestandsgebäude Wittelsbacher Platz 2 steht unter Ensembleschutz und wird ebenfalls modernisiert. Wegen der geringen Geschoßhöhen werden partiell Geschoßdecken herausgenommen und somit zweigeschossige Räume ausgebildet. Im 3. Obergeschoß wird deshalb ein über 2 Stockwerke hoher Konferenzraum über die gesamte Gebäudebreite entstehen.

Bauherr:      Siemens AG, SIM2 Grundstücks-GmbH, Grünwald

Architekt:     Henning Larsen GmbH + CL Map Gmbh, Ridlerstrasse in München